Sturmschaden - 09.09.2020

Vergange Nacht wurden die Kameraden der FF Palt zu einen Einsatz alarmiert. Während sich sechs Kameraden die in der Vorbereitungsphase-Übungsphase für die "Ausbildungsprüfung Feuerwehrboot" im Feuerwehrhaus befanden, wurde unser Kommandant Andreas Koller von der
Bezirksalarmzentrale Krems/Donau telefonisch kontaktiert. Im Bereich Fladnitzmündung bzw Treppelweg Richtung Hollenburg war ein Baum quer über die Fahrbahn gestürzt. Da die sechs Kameraden bereits im FF Haus waren wurde von einer Alarmierung der ganzen Wehr mittels Sirene verzichtet. Die Einsatzstelle wurde mittels unseres Tanklöschfahrzeugs ausgeleuchtet und der Baum in handliche Stücke zerkleinert und von der Fahrbahn gebracht. Nach 30 Minuten rückten die Kameraden wieder ins FF Haus ein.


Verkehrsunfall S33 - 17.08.2020

Heute Vormittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Palt zu einen Verkehrsunfall, LKW gegen PKW, auf der Donaubrücke Richtung Krems mittels Sirene gerufen. Kurz nach der Alarmierung konnte das Tanklöschfahrzeug und der Mannschaftstransporter zum Einsatzort ausrücken. Durch die sehr gut funktionierende Rettungsgasse konnten wir zügig zum Einsatzort durchdringen. Nach einer genauen Lageerkundung durch den Einsatzleiter der FF Palt wurde mit der Bergung des schwer beschädigten PKWs und LKWs begonnen. Zum Abtransport des PKWs wurde die Feuerwehr Krems mit ihren Wechselladefahrzeug zur Hilfe gerufen. Die Mannschaft der FF Krems wurde vom Einsatzleiter angewiesen gegen die Fahrtrichtung zum Unfallort aufzufahren, da durch die eingesetzten Mittel kein durchkommen in Fahrtrichtung möglich war. Die Kameraden der Feuerwehr Palt unterstützten die Kräfte der FF Krems beim verladen des Fahrzeuges. Anschließend wurde nach der Totalsperre eine Fahrspur geöffnet, damit sich der Stau langsam auflösen konnte. Nach Reinigung der Fahrspur (Verschmutzung durch Fahrzeugteile und auslaufende Betriebsmittel) wurde der LKW in Begleitung der Einsatzkräfte der FF Palt auf einen geeigneten Abstellpaltz gesichert abgestellt. Nach  fast zwei Stunden konnte die Freiwillige Feuerwehr Palt die Einsatzbereitschaft wiederherstellen!


küchenbrand -  26.06.2020

Gestern, Samstag wurden wir zum 4mal in dieser Woche zu einen Einsatz gerufen. Nach Flugzeugabsturz , Verklausung lösen und Sturmschaden hieß gestern das Alarmbild B3 Wohnhausbrand in Furth. Um 17:50 heulten abermals unsere Sirenen. Nach nicht mal 6 Minuten konnte unser Tanklöschfahrzeug und kurz darauf unser Mannschaftstransporter mit dem TSA Anhänger zum Einsatzort nach Furth ausrücken. Die erst eintreffenden Kameraden der Feuerwehr Furth konnten schnell Entwarnung geben, keine Personen in Gefahr. Die Feuerwehr Palt stellte einen Atemschutztrupp zur Nachkontrolle des Küchenbereichs und belüftete anschließend das Gebäude mit Drückbelüfter. Nach ca. einer dreiviertel Stunde konnten wir wieder mit unseren zwei Fahrzeugen ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.


Baum droht umzustürzen - 25.06.2020

Heute um 12:50 wurden wir abermals zu einem Einsatz gerufen. Ein Baum drohte auf eine Straße /Radweg/Fußgängerweg zu stürzen. Da dieser Weg stark frequentiert ist, ist eine große Gefahr durch den Baum ausgegangen. Nach wenigen Minuten rückten wir mit unserem Tanklöschfahrzeug aus. Nach der Lageerkundung durch den Einsatzleiter wurde beschlossen den Baum "sicher" zufällen. Der Baum wurde durchgetrennt und anschließend mit Hilfe des Hubzuges zu fall gebracht. Nach rund einenhalbstunden konnten wir die Einsatzbereitschaft wiederherstellen .


Flugzeugabsturz - 24.06.2020

Heute um 17:00 Uhr wurden wir zu einem Einsatz " T2 Person in Notlage", abgestürzter Segelflieger, nach Palt alarmiert. Durch die nicht genauen Ortsangaben des Melders wurden die Feuerwehr Palt und die  Feuerwehr Krems alarmiert. Nach wenigen Minuten rückte unser Tanklöschfahrzeug und der Mannschaftsbus zum Einsatzort in der Nähe des Paltner Kreisverkehrs aus. Nach einer ersten Lageerkundung durch den Einsatzleiter konnte schnell Entwarnung gegeben werden, keine Person verletzt. Glück im Unglück hatte der Pilot, der ohne gröbere Verletzung nur mit einem großem Schock davon kam.
Ein großes Dankeschön an die eingesetzten Kräfte für die perfekte Zusammenarbeit.